Heberndorf

Vorschaubild

Heberndorf ist ein kleiner Ort mit  237 Einwohnern. (Stand: Januar 2017)  Das Dorf liegt im Thüringer Schiefergebirge, am Rande des Thüringer Waldes zum Frankenwald.

Die höchste Erhebung ist der Kulm mit einer Höhe von 714 m. Der Ort selbst liegt 630 m über NN und wurde am 30. April 1413 in Konstanz erstmals urkundlich erwähnt.

 

Der Ortsname Heberndorf erklärt sich aus der vorherigen Schreibweise "Hafferndorf" der unstreitig von dem Wort Hafer herrührt. In Heberndorf wurde auf Grund der Höhenlage und der kalten Witterung schon immer viel Hafer angebaut.

 

Die Einwohner von Heberndorf betrieben neben dem Ackerbau und der Viehzucht auch verschiedene Gewerbe. Im 19. Jahrhundert bestand eine Schieferdeckerinnung mit 4 Meistern und 3 Gesellen. Außerdem gab es mehrere Maurer, die im Sommer als "Hollandsgänger" nach Westfalen zur Arbeit zogen.

Daneben gab es Böttcher, Schmiede, Zimmerleute und Wirtshäuser. 1749 schrieb Pfarrer Johann Heinrich Meister in der Kirchengeschichte zu Heberndorf, welche er auf hochfürstlichen Befehl gnädigster Herrschaft verfasste, unter anderem, dass das Amtsdorf aus einer Kirche und 66 Wohnhäusern besteht, darunter das Pfarrhaus und die Schule. Zum Dorf gehörten auch zwei Mühlen. Im Dorf selbst lagen zwei herrschaftliche Fischteiche, die auch heute noch bewirtschaftet werden.

Der Ort entwickelte sich von seiner Anlage her als ein Angerdorf, von einem reinen Bauerndorf zu einem modernen Ort. 1993 wurde Heberndorf auf der "Grünen Woche" in Berlin in Rahmen des Bundeswettbewerbs mit der Plakette für "Beispielhafte Leistungen bei der Gestaltung und Pflege des unmittelbaren Lebensraum" in Gold ausgezeichnet. Beim Thüringer Landeswettbewerb "Schönstes Dorf" belegte Heberndorf den 2. Platz. Nach der Wende 1989 und der Wiedervereinigung Deutschlands entstand ein Gewerbegebiet.


Handwerksbetriebe unterschiedlichster Gewerbe sowie landwirtschaftliche Betriebe sind im Ort ansässig. Das Territorium umfasst eine Fläche von 917 ha.

Für den Urlaub auf dem Land werden private Urlaubsquartiere angeboten. Eine Lebensmittelverkaufsstelle dient zur Versorgung der Bewohner. Ein Friseur ist ebenfalls im Ort ansässig. Heberndorf hat eine gepflegte und gemütliche Dorfgaststube, die zum Verweilen einlädt.

Vorstellungsbild